Herzlich willkommen in der Gourmanderie Moléson!

 

In Berns Flanierzone, 5 Gehminuten vom Bundeshaus und Bahnhof

entfernt, lebt die Gourmanderie Moléson. 

 

Die Schlemmerkarte verführt mit echten Gaumenfreuden. Grossmutter’s frische Märitküche mit hausgemachten Kalbs Cordon Bleu, Emmentaler Lammcarrée, bestes Geflügel aus dem Burgund und Frankreich, AOC Charolais Rind, frische Fische nach Saison, Schottland-Lachs (Label Rouge), Fondues aus AOC Greyerzer und FR Vacherin Käse  und Elsässer Tartes flambées. Das Fleisch und die Fische stammen aus tiergerechter Haltung und werden gewürzt mit Sel de Guérande.

 

Erleben Sie die Brasserie-Stimmung in der Gourmanderie. Pariser Bistro-Atmosphäre schwingt im Petit Moléson. Die urchige Greyerzerstube mit altgetäferten Wänden und knarrendem Holzboden lädt ein zum geselligen Beisammensein. 

           

Den Sommer geniessen Sie unter grossen Sonnenschirmen, in altehrwürdigem Grandhotel-Mobiliar (Robinen-Holz-Eisen FSC) auf der Terrasse der Aarbergergasse. Der Treffpunkt für Politiker, Künstler, Geschäftsleute, Verliebte … einfach für alle Geniesser.

 

Im Moléson wird getafelt und niemals gegessen!

 

Bärni & Sue Hüsser, Denis Vrankulj Stv.GF, Sarah Ascone Stv.GF,

Karsten Henow, Küchenchef und das Moléson-Team

 

Um Gleichzeitig am Puls der Zeit zu bleiben, unternehmen wir jedes Jahr

eine kulinarische Entdeckungsreise. Auf unseren Streifzügen durch Paris,

Lyon, Dijon, London, Madrid, Barcelona, Prag, Budapest, Wien oder Berlin

sind wir auf Überraschungen und Anregungen gestossen, welche wir

mit Freude im Moléson umsetzen.

 

Mitgebracht haben wir unter anderem:

 

Die knusprigen Tartes flambées aus dem Elsass, typische Brasseriegerichte

aus Paris wie die Joues de boeuf braisées (butterweiche Rinderbacken)

und aus London aufregende eurasische Gerichte.

Wir werden auch in Zukunft mit all unseren Sinnen weiterreisen und unsere kulinarische Beute mit Ihnen teilen. Unsere Liebe gehört dem Echten, dem Unverfälschten.

 

Bärni Hüsser in Dijon
Bärni Hüsser in Dijon

.............Weil uns die Zukunft unserer Nachkommen viel Wert ist............