MSC Fisch Wildfang

Zirka 90 Prozent der kommerziell genutzten Fischbestände rund um den Globus sind überfischt oder bis an ihre biologische Grenze befischt. Der WWF unterstützt MSC, das derzeit strengste Label, um die Fischerei in geregelte Bahnen zu lenken.
Laut der Welternährungsorganisation liegt der Konsum von Fisch und Meeresfrüchten aus Wildfang bei 80 Millionen Tonnen pro Jahr. Die Konsequenz davon: 87 Prozent der kommerziell genutzten Fischarten sind voll befischt oder bereits überfischt. Die illegale Fischerei und destruktive Fangmethoden mit viel Beifang ergänzen das Problem.

Um die Fischerei umweltverträglicher zu gestalten, wurde 1997 der Marine Stewardship Council (MSC) gegründet. Mitinitiant war auch der WWF, mittlerweile ist MSC aber eine unabhängige Labelorganisation. MSC verlangt von den Fischereien griffige Managementpläne und definiert die Fangquoten so, dass befischte Bestände eine gesunde Grösse behalten. Die Auswirkungen der Fangmethoden auf den Meeresboden dürfen nur minimal sein. Überfischte Beständen können nicht zertifiziert werden.

Der MSC ist ein Resultat aus einem Verhandlungsprozess mit einer Vielzahl von Teilnehmern und deshalb eine Kompromisslösung aller Interessensgruppen. So vermisst der WWF beim Label im Moment beispielsweise soziale Anforderungen und Kriterien zu Klima-, Gewässerschutz und Tierwohl. Deshalb hat MSC im WWF-Labelrating lediglich «Empfehlenswert» abgeschnitten. Trotzdem empfiehlt der WWF das Label für wild gefangenen Fisch, da es unter den derzeit erhältlichen das strengste ist.

 Tische online reservieren

 

Gourmanderie Moléson

Aarbergergasse 24 / Speichergasse 21

3011 Bern

Tel:  +41 (0)31 311 44 63

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag:

11:30 - 14:30 & 18.00 - 23:30

Samstag: 18:00 - 23:30

 

   Kurzfilm zur Vorfreude!

Rendez-vous am Bundesplatz Lichtspektakel vom 13.10. - 25.11.17 

Mo - Mi 19.00 & 20.30

Do - Sa zusätzlich 21.30

Entschleunigen und geniessen in der Provence im Mas des Comptes

     Bitte bewerten Sie uns!

vom 15.4.15, SRF1, anklicken

Käsefondues aus AOP Greyerzer & Vacherin, Bild anklicken und geniessen ...
Käsefondues aus AOP Greyerzer & Vacherin, Bild anklicken und geniessen ...

Das Burgunder AOP Weidelandrind

Unser Stammtischsöili freut sich auf weitere Hirten - werde Mitglied!
Unser Stammtischsöili freut sich auf weitere Hirten - werde Mitglied!

      Fütterungsplan für nur Mitglieder

                  hier: Ich will dabei sein

        Seit 1998  kochen wir damit!

Wenn in Zürich, dann aber richtig!
Wenn in Zürich, dann aber richtig!

Unser kulinarischer Ausflug nach Marrakech

einscannen und alles ist dabei
einscannen und alles ist dabei